• St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau
  • St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau
  • St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau
  • St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau
  • St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau
  • St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau
  • St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau
  • St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau
  • St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau
  • St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau
  • St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau
  • St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau
  • St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau
Banner
© 2021 St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau gGmbH
Am Frankfurter Tor 25, 63450 Hanau
Tel.: (06181) 272 - 0, Fax: (06181) 272 - 626
E-Mail: info@vinzenz-hanau.de

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015

Drucken

Das St. Vinzenz-Krankenhaus hat bereits im Jahr 2008 ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem eingeführt. Zunächst erfolgte ein Bewertungsverfahren nach KTQ- Kriterien (KTQ, kurz Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen). Nach erfolgreicher dritter Zertifizierung wollte man sich neuen Herausforderungen zur Verbesserung der Arbeitsorganisation stellen und entschied sich den Standards nach DIN EN ISO 9001 unter Berücksichtigung zusätzlicher Aspekte für kirchliche Einrichtungen nach den Kriterien unseres Kooperationspartners proCum Cert, entsprechend zu wollen. Durch die Etablierung dieser Vorgaben konnten weitere für den Patienten aber auch die Mitarbeiterschaft positive Veränderungen im Krankenhaus erreicht und langfristig umgesetzt werden. Die Bestätigung für das Erreichte erhielten wir im September 2013.

Spürbar für unsere Patienten wird das funktionierende Qualitätsmanagement durch folgende Abläufe (Auszug): - Stundengenaue Terminierung des Operationstermins - Ein erweitertes Behandlungsangebot - Erfassung der Schmerzsituation direkt bei der Aufnahme - Zeitnahe Reaktion auf Beschwerden Außer Frage steht, dass auch nach mehrmaliger Re-Zertifizierung in unserem sich ständig verändernden Krankenhaus nicht alle Abläufe stets vollkommen zufriedenstellend geregelt sind. Wir sind jedoch kontinuierlich dabei uns zu verbessern um die Qualität unserer Patientenversorgung bestmöglich zu steigern. Zusätzlich zur Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 + pCC des Gesamthauses, die jedes Jahr erneut überprüft wird, sind einzelne Fachabteilungen nach spezifischen Verfahren anerkannt und zertifiziert: Unsere Intensivstation verfügt über das Zertifikat zur „Angehörigenfreundliche Intensivstation".

Die gynäkologische Abteilung des St. Vinzenz-Krankenhauses Hanau bietet bereits seit vielen Jahren eine spezielle Sprechstunde zum Thema Beckenbodensenkung und Harninkontinenz an. Seit Februar 2016 erfüllt sie die Anforderungen an den stationären Behandlungspfad „Schwerpunkt Beckenboden und Kontinenz“ und wird regelmäßig durch ÄKzert® zertifiziert. . Das Zentrum für Gelenkchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie des St. Vinzenz-Krankenhauses Hanau hat im Juni 2014 als 9. Klinik in Hessen das Zertifikat „EndoProthetikZentrum“ erhalten. Seit dem wurden die qualitätssichernden Maßnahmen im Bereich der endoprothetischen Versorgung durch ClarCert mehrmals erfolgreich rezertifiziert.

Außerdem erfüllt das St. Vinzenz- Krankenhaus seit Dezember 2016 die Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU) an die Behandlung von Schwerverletzten und ist als „lokales Traumazentrum“ durch Cert iQ zertifiziert.

Seit März 2018 sind wir als AltersTraumaZentrum DGU® zur Steigerung der Qualität und Sicherheit in der Alterstraumatologie zertifiziert und werden durch die Zertifizierungsstelle Cert iQ regelmäßig auditiert.

Die onkologische Abteilung am St. Vinzenz-Krankenhaus wird durch Belegärzte der Praxis "Onkologie Hanau" geführt. Hierbei handelt es sich um eine Schwerpunktpraxis für Hämatologie/Onkologie und Palliativmedizin. Die onkologische Belegabteilung ist durch die i- med- cert GmbH nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Sie ist zudem Teil des Onkologischen Zentrums Main-Kinzig (OZMK). Dieses umfasst als feste Kooperationspartner kraft Satzung:

  • alle Fachabteilungen des St. Vinzenz- Krankenhauses
  • die Strahlentherapie und Radiologie des Klinikums Hanau
  • das Brustzentrum, das Darmzentrum und die Radiologie an den Main-Kinzig-Kliniken, Standort Gelnhausen

Die letzte Rezertifizierung des Onkologischen Zentrums durch die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie erfolgte im Februar 2019. Überwachungsaudits finden jährlich statt.

Tumorkonferenzen sind an den Main-Kinzig-Kliniken, Standort Gelnhausen und am St. Vinzenz-Krankenhaus eingerichtet.


Zertifikat_2007

Zertifikat_2010

Zertifikat_2013-1


Logo_Onkologisches_Zentrum

 

Zertifikat



 Endo-Cert-Logo


Besucherfreundliche Intensivstation Prüfsiegel